logo logo
Ein Unternehmen der Hel-Wacht Holding.
Mit Sicherheit für Sie da!
baner
Menu
Häufig gestellte Fragen
1. Gibt es ein System mit dem ich mein Auto orten kann?
2. Was bringt mir eine Alarmanlage in meinem Haus?
3. Warum sollte ich meine Alarmanlage an eine Notrufzentrale aufschalten?
4. Darf ich eine Videoüberwachung in meinem Garten installieren?
5. Gibt es eine Möglichkeit mein Haus in der Nacht kontrollieren zu lassen?

1. Gibt es ein System mit dem ich mein Auto orten kann?


Ja, unser Schwesterunternehmen autogeosec (AGS) bietet mit unserem Partner Infostars ein GPS-System, das nachträglich eingebaut werden kann. Bei diesem System besteht die Möglichkeit Ihr Fahrzeug jederzeit zu orten. Zusätzlich bieten wir eine eigene Sensorik an, damit der GPS-Sender geschützt wird. Wir sprechen hier von einer zeitkritischen Alarmanlage, die bei bestimmten Bedingungen Alarme an unsere Notrufserviceleitstelle (NSL) abgibt (z.B. Innenraumüberwachung, Bewegungssensoren, etc.).

2. Was bringt mir eine Alarmanlage in meinem Haus?

Wir sprechen hier von einer Einbruchsmeldeanlage, die präventiv wirkt. Nach unseren Erfahrungen suchen sich Täter am wenigsten abgesicherte Objekte aus. Mit einer Einbruchsmeldeanlage zeigen Sie dem Täter anhand der Außensirene, dass Sie vorgesorgt haben. Es gibt die verschiedensten Modelle und Bauarten. Einbruchsmeldeanlagen sollten so konzipiert sein, dass es eine Außenhautsicherung und eine Innenraumsicherung gibt. Dies hat den Vorteil, dass wenn man zu Hause ist, ebenfalls ein Schutz gegeben ist. Wir empfehlen Einbruchsmeldeanlagen mit einem Telefonwählgerät auszustatten, damit eine Weiterleitung an eine Notrufserviceleitstelle möglich ist.

3. Warum sollte ich meine Alarmanlage an eine Notrufzentrale aufschalten?

Durch die rasche Weiterleitung Ihres Alarms an eine 24 Stunden besetzte Notrufserviceleitstelle, profitiert man davon, dass es hierfür Personal (Alarmfahrer) gibt das zeitkritisch reagiert. Private Sicherheitsfirmen haben den Vorteil, dass sie Schlüsseln von den Einsatzobjekten in ihren Notrufserviceleitstellen deponieren. Dies ermöglicht privaten Sicherheitsdienstleistern nicht nur eine Außenhautkontrolle, sondern auch eine Innenkontrolle, wo bei Fehlalarm eine Rückstellung und Neuschärfung durchgeführt werden kann.

4. Darf ich eine Videoüberwachung in meinem Garten installieren?

Grundsätzlich ja. Es muss darauf geachtet werden, dass die Kameras nicht über die Grundstücksgrenzen (z.B. Gehsteige, Teile von Straßen, etc.) hinaus aufnehmen. Sollten die Kameras über Ihre Grundstücksgrenzen hinaus aufnehmen, so müsste ein Ansuchen bei der österreichsichen Datenschutzkommission mit einer Begründung gestellt werden.

5. Gibt es eine Möglichkeit mein Haus in der Nacht kontrollieren zu lassen?

Ja, man nennt diese Leistung Revierstreifendienst. Hierfür wird mit dem Kunden die Anzahl der Kontrollgänge ausgemacht. Anhand der Kontrollzeit und der Anzahl der Kontrollgänge werden sogenannte Pauschalen berechnet. Es werden rund um das Objekt sogenannt Datenträger (Kontrollpunkte) versorgt, die der Revierstreifenfahrer zu passieren hat. Es besteht bei dieser Leistung die Möglichkeit auch Briefkästen zu entleeren, damit Außenstehende nicht bemerken dass der Objektbesitzer nicht da ist. Revierstreifendienste werden sehr gerne für Firmenobjekte in Anspruch genommen, woran ein Schließdienst gekoppelt ist.


News
1. Unsere Page auf Facebook
2. Zertifikat der Leitbetriebe Austria... mehr
Häufig gestellte Fragen
1. Gibt es ein System mit dem ich mein Auto orten kann?
2. Was bringt mir eine Alarmanlage in meinem... mehr